Schriftgröße A+ A-

    Sitzung des StadtSeniorenRats Weinstadt (SSR)

    Heiderose Mayer in den SSR gewählt, Werner Bosch als Vorstandsmitglied verabschiedet.

    Vorstandssprecherin Waltraud Bühl konnte zur „Frühjahrssitzung“ des Gesamt-StadtSeniorenRats (Vorstandsmitglieder und Vertreter aus Vereinen, Organisationen, Institutionen) erstmals Oberbürgermeister Michael Scharmann in dieser Runde begrüßen, außerdem galt ihr Willkommensgruß den anwesenden Stadträten und Gästen. 


    Oberbürgermeister Scharmann fand lobenswerte Worte über die bislang im SSR geleistete Arbeit und wünschte viel Erfolg für die vielschichtigen Aufgaben 2017. Barrierefreies Weinstadt, Bürgerbus, Seniorenfreundlicher Service, Service Plus, Seniorenakademie sind dabei die Schwerpunkte. Kassenwart Walter Gabler zeigte das Rechnungsergebnis 2016 auf. Kassenprüfer Arndt Hubschneider bescheinigte dem Kassenwart eine vorzügliche Kassenführung und schlug die Entlastung vor. Walter Gabler erläuterte dann den Entwurf für den Haushalt 2017. Keine Einwände gab es für beide Vorlagen. Die von Stadtrat Hakan Olofsson empfohlene Entlastung wurde einstimmig erteilt. Im TOP „Aktuelles aus der Vorstandschaft“ berichtete Waltraud Bühl über die Arbeit des SSR im vergangenen Jahr: Durchführung der Kreisseniorenmesse, Zertifizierung der Einzelhandelsgeschäfte, Einrichtung einer Wohnberatung (barrierefrei) in Weinstadt, Rollatortraining mit Omnibusunternehmen und Polizei, Mithilfe bei der Organisation der gemeinsamen städtischen Seniorenfeier, Neuordnung des Singkreises, Besuch von Heim- und Pflegeeinrichtungen, Belebung des Bewegungsparcours, Klausurtagung zur Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb des SSR, Bildung von Arbeitskreisen. Gerhard Volk berichtete anschließend über die Zusammenarbeit des SSR mit dem Kreisseniorenrat Rems-Murr. Heiderose Mayer, die seit Jahren für die Koordination des Arbeitskreises „Seniorenakademieprogramm“ verantwortlich ist, wurde auf Vorschlag des Vorstandes  als Vertreterin der Bürgerschaft (vakante Stelle) in den SSR gewählt. Werner Bosch, seit 2012 im Vorstand des SSR schied auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand des SSR aus, bleibt aber als Vertreter des Themenbereichs „Musik und Gesang“ im SSR. Oberbürgermeister Scharmann dankte ihm im Namen der Stadt und überreichte eine Urkunde und einen Präsentkorb. Es schloss sich eine lebhafte Diskussion an.