Schriftgröße A+ A-

    Singkreis des SSR Weinstadt unter neuer Leitung

     

     

    Ingeburg Dobler-Maier beim SSR-Singkreis verabschiedet

     

    Seit 6 Jahren leitete Ingeburg Dobler-Maier den Singkreis des StadtSeniorenRates Weinstadt (SSR) mit großem Erfolg. Jede „Singstunde“ lockte 40 – 60 sangesfreudige Seniorinnen und Senioren ins Otto-Mühlschlegel-Haus nach Endersbach, um bekannte Volks- uns andere Lieder zu singen. Gesundheitliche Gründe haben Frau Dobler-Maier nun zum Aufhören gezwungen. Zu ihrer Verabschiedung hat Alt-Oberbürgermeister Jürgen Hofer in seiner Laudatio ein bisschen aus dem „Nähkästchen“ geplaudert, hat aus alter und persönlicher Verbundenheit Episoden aus ihrem Leben erzählt und sie dafür auch sehr gelobt: „Sie bereiteten dem Singkreis mit Ihrem Engagement und Ihrem Temperament viel Lebensfreude.“ Ingeburg Dobler-Maier ob des vielen Lobs: „Jetzt isch aber gnuag Heu honda“! Dank sprachen auch Waltraud Bühl (Vorstandssprecherin des SSR), Gerhard Friedel im Namen der Stadt, ein Mitglied des Chores und ein Bewohner des Otto-Mühlschlegel-Hauses aus. Geschenke wurden überreicht. Vorgestellt wurden die Nachfolger Carlo Frankenstein und seine Tochter Melanie Frankenstein, die im Wechsel die Leitung der Singstunde übernehmen. Ein gemütliches Beisammensein mit Getränken und Häppchen und mit Klavieruntermalung durch die neuen Chorleiter Carlo und Melanie Falkenstein beschloss die harmonische Feier.

     

     

     

    Senioren-Singkreis unter neuer Leitung

     

    Ab Mittwoch, 09.11.2016 singt der SSR-Singkreis unter der musikalischen Leitung von Carlo Falkenstein und Tochter Melanie Falkenstein, Klavier- und Orgellehrer aus Neustadt im Otto-Mühlschlegel-Haus in Endersbach, Strümpfelbacher Straße 63. Bekannte und beliebte Volks- und andere Lieder stehen bei diesem „freien Singen“ auf dem Programm.

     

     

     

     

     

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0