Schriftgröße A+ A-

    Aktives Leben im Alter

    An der Kreis-Seniorenmesse am 17. März in Weissach im Tal beteiligen sich über 50 Aussteller

    „Aktives Leben im Alter“ - unter diesem Motto präsentieren sich über 50 Aussteller im Rahmen der vierten Kreis-Seniorenmesse, die am Sonntag, 17. März von 11 bis 17 Uhr in Weissach im Tal in der Seeguthalle beim Bildungszentrum stattfindet.


    Über 50 Firmen, Institutionen und Vereine informieren über die verschiedenen Angebote für die Generation 55plus, dessen Wirtschaftskraft mittlerweile einen hohen Stellenwert hat.

    Die Besucher können sich über vielfältige Möglichkeiten für ein attraktives Leben in einem interessanter werdenden Lebensabschnitt ein Bild machen. Auf dem Programm stehen Themen wie altersgerechtes und barrierefreies Wohnen inklusive Badeinrichtungen, Gesundheit und Dienstleistungen aller Art.

     

    Ein weiterer Schwerpunkt der Messe widmet sich der Freizeitgestaltung: Die Bereiche Reisen, Sport oder die neue Elektro-Zweiradgeneration werden anschaulich präsentiert. Auch Informationen über alles, was das Leben leichter macht, vom Hörgerät bis zum betreuten Wohnen, sind auf der Messe vertreten. Messebesucher können sich zu Recht und Erbschaft erkundigen und finden Beratungen zu sozialen Einrichtungen und verschiedenen sozialen Diensten.

     

    Die Kreis-Seniorenmesse, die alle zwei Jahre wechselnd im Rems-Murr-Kreis stattfindet, soll nicht zuletzt Anreize geben, um das Altern als Teil eines erfüllten Lebens und als Chance zur eigenen Verwirklichung zu verstehen.

     

    Miteinander zwischen Alt und Jung: BIZEPOLO

    Begegnung zwischen Alt und Jung ist ein weiteres Thema, das die Kreis-Seniorenmesse kennzeichnen wird. Der Ortsseniorenrat Weissach im Tal kooperiert seit Beginn des Schuljahres 2012/13 im Bildungszentrum Weissacher Tal mit Schülern der Realschule im Projekt BIZEPOLO.

    SchülerInnen präsentieren Gedanken zum Alter

    Jung und Alt werden sich auf der Messe unter anderem kulinarisch begegnen. Für das leibliche Wohl sorgt deshalb das BIZEPOLO-BISTRO-TEAM des Bildungszentrums.

    SchülerInnen der Klasse 9G werden die Messebesucher mit kulinarischen Kleinigkeiten frisch aus der Schulküche bewirten und diverse Getränke anbieten.

    Aber auch thematisch gibt es auf der Messe Begegnungen zwischen den Generationen: Gedanken zum Thema „Alt werden im Weissacher Tal“ haben sich die Schüler der Klasse 10F gemacht, die mit ihrer Lehrerin Monika Nuszpl Auszüge diese Facharbeiten präsentieren.

    Der Verein Sternentraum ist ebenfalls mit einem Stand vertreten. Der Verein Sternentraum 2000 erfüllt Träume und Wünsche von kranken und behinderten Kindern im Rems-Murr-Kreis. Die Verantwortlichen können sich gut vorstellen, dass SeniorInnen den Verein ehrenamtlich unterstützen.

    Eröffnet wird die Messe um 11 Uhr mit Grußworten von Heinz Weber, dem Vorsitzenden des Kreisseniorenrat Rems-Murr-Kreis und dem Hausherrn, Weissachs Bürgermeister Ian Schölzel.

    Zur Lage älterer Menschen informiert Maria Diop, im Sozialministerium Baden-Württemberg verantwortlich für die Seniorenpolitik, in einem Vortrag im Rahmen der Ausstellungseröffnung. Die Kapelle „Vier Alte Schachteln“ begleitet die Eröffnung musikalisch. Die „Alten Schachteln“ werden den ganzen Tag über für musikalische Abwechslung sorgen.

    Vielfältiges Rahmenprogramm

    Im angrenzenden Schulgebäude erwartet die Besucher ein vielfältiges Rahmenprogramm. Ein interessantes Thema ist die Aktion „Fahrsicherheitstraining für Senioren“.

    In der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr referiert Dr. med. Hans-Günther Ulfert, Arzt für Allgemeinmedizin, Palliativmedizin und Akupunktur, über „Tabletten, Sehvermögen und Hörstärke“.

    Klaus Ebner, Kriminal- und Verkehrsprävention von der Polizeidirektion Waiblingen spricht über das Thema „Ältere Verkehrsteilnehmer aus Sicht der Polizei“.

    Fahrschullehrer Walter Ginter wird über Erfahrungen mit der Wiedererlangung des Führerscheins als älterer Verkehrsteilnehmer sowie über neue Verkehrsregeln referieren.

    Von 14.15 Uhr bis 15 Uhr spricht Falk Dieter Widmaier, Vorstandsmitglied des Kreisseniorenrats und ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet „Altersgerechtes/Barrierefreies Wohnen“, zu einem Thema, das immer aktueller wird.

    Von 15.15 bis 16 Uhr informiert Ingrid Haag vom Evang. Blinden- und Sehbehindertendienst Baden-Württemberg über das Thema „Sehbehinderung im Alter“. Besonders die altersbedingte Macula Degeneration (AMD), bei der man im Zentrum nichts mehr sieht, ist sehr weit verbreitet. Besucher erhalten nicht nur Informationen, sondern auch Tipps für Hilfsmittel.

    Die Kreis-Senioren-Messe 55plus in Weissach im Tal (Seeguthalle am Bildungszentrum) ist von 11 bis 17 Uhr verkaufsoffen, der Eintritt ist frei.

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0